Kiiko Matsumoto

Kiiko Matsumoto

Japanische Akupunktur nach Kiiko Matsumoto/Palpation Based Acupunture

Die Wurzeln liegen in den klassischen Texten der Traditionellen Chinesischen Medizin, weiterentwickelt in verschiedenen japanischen Akupunkturschulen.

Nun werden hier die effektivsten Akupunkturverfahren von großen japanischen Meistern wie Nagano, Kawai und Dr. Manaka miteinander verknüpft.

Das Besondere dieser Akupunktur ist, dass sowohl Therapeut als auch Patient eine direkte Rückmeldung über die Wirksamkeit der Behandlung erhalten.

Noch während der Behandlung mit den individuell ausgewählten Punktkombinationen verringert sich die Schmerzhaftigkeit der zur Diagnose herangezogenen Reflexzonen.

Dieser Akupunkturstil verbindet die Traditionelle Japanische Medizin mit moderner Pathophysiologie, um das Beste beider Ansätze maximal für den Patienten zu nutzen.

Es gibt für jeden Patienten eine geeignete Technik der Behandlung. Die Nadelung ist grundsätzlich flach und nahezu schmerzfrei. Es werden extrem dünne Nadeln verwendet.

Die gesundheitlichen Aspekte des Patienten werden bei diesem Akupunkturstil auf verschiedenen Ebenen angesprochen.

Es ist der ganzheitliche Ansatz dieses auf Palpation (Tastung) beruhenden Akupunkturstils, der es dem Therapeuten ermöglicht, auch Patienten mit äußerst komplexen Problemen zu helfen.